Firmenprofil

Charta für Mediation

Charta für Mediation

Unsere Sozietät hat die Charta zur gütlichen Beilegung von Handelsstreitigkeiten mit unterzeichnet.

Die diese Charta unterzeichnenden Anwaltskanzleien sind sich bewusst, dass

  • es im Interesse ihrer Mandanten ist, Rechtsstreitigkeiten vorzubeugen und die gütliche Einigung einem Gerichtsverfahren vorzuziehen;
  • es Techniken und Verfahren zur gütlichen Streitbeilegung gibt, sogar dann, wenn Verhandlungen bereits gescheitert sind und ein gerichtliches Verfahren eingeleitet wurde.

Daher erklären sie ihre Absicht

  1. ihre Mandanten über die verschiedenen Methoden der Streitbeilegung sowie ihre Mitgliedschaft zu vorliegender Charta zu unterrichten;
  2. zu prüfen, ob eine außergerichtliche Streitbeilegung möglich und angebracht ist, wenn ihre Mandant bereits einem vorgerichtlichen Rechtsstreit ausgesetzt sind bzw. ein gerichtliches oder schiedsgerichtliches Verfahren gegen sie angeleitet wurde;
  3. bei einer positiven Antwort nach der o. g. Prüfung der anderen Partei eine außergerichtliche Beilegung des Streits anzubieten und ihr ggf. alle hierüber nützlichen Informationen zu übermitteln;
  4. gegebenenfalls eine abermalige Prüfung im Laufe eines gerichtlichen Verfahrens vorzunehmen, wenn ein solches im Voraus nicht verhindert werden konnte;
  5. wenn immer möglich und erwünscht, in allen zu verfassenden Verträgen eine an die jeweiligen Bedürfnisse angepasste Streitbeilegungsklausel einzufügen;
  6. innerhalb ihrer Kanzlei Weiterbildungsmaßnahmen betreffend die Durchführung der außergerichtlichen Streitbeilegung für die Anwälte, die mit Konfliktsituationen konfrontiert sind, durchzuführen, und im Interesse der Mandanten die praktische Anwendung des außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren den forensisch tätigen Anwälten zugänglich zu machen;
  7. mit anderen dieser Charta angehörenden Kanzleien sowie Unternehmen, welche die Charta für Unternehmen zur Lösung von Konflikten wirtschaftlicher Art zwischen Unternehmen unterzeichnet haben, zusammen zu kommen, um gegenseitig Erfahrungen auf dem Gebiet der außergerichtlichen Streitbeilegung auszutauschen.